Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

29.05.20: „Jobsuche in Krisenzeiten” - Erster women&work-Onlinekongress am 13. Juni 2020

Frauen gehören zu den Verliererinnen der Krise. So und vergleichbar lauteten derzeit viele...

29.05.20: 20. informatica feminale Baden-Württemberg vom 22.-26.09.2020 an der Hochschule Furtwangen - Jetzt anmelden

Die informatica feminale Baden-Württemberg ist die Sommerhochschule für Studentinnen und...

zum Nachrichtenarchiv ->

Die Nutzung der dib Jobbörse ist für öffentliche Hochschulen und gemeinnützige Organisationen kostenlos.
Unternehmen, die Stellenangebote veröffentlichen wollen, erhalten in der Geschäftsstelle (info[at]dibev.de) die Konditionen für kommerzielle Nutzer. 

Job-Börse

Stellenbezeichnung
Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet Chemische Verfahrenstechnik
Kurzinfo
Am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften an der Fakultät für Technische Chemie ist die Stelle eines_einer Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet Chemische Verfahrenstechnik in einem unbefristeten vertraglichen Dienstverhältnis (Vollbeschäftigung) voraussichtlich ab 01.11.2020 zu besetzen. Es handelt sich um eine Professur gemäß § 98 UG 2002. Die Professur für Chemische Verfahrenstechnik ist im Entwicklungsplan der TU den Forschungsbereichen Materials and Matter sowie Energy and Environment zugeordnet. Die Chemische Verfahrenstechnik ist einer der grundlegendsten Bereiche der Verfahrenstechnik für sowohl Forschung als auch Lehre. An vielen industriellen Prozessen sind chemische Reaktionen beteiligt, die optimal designed, konstruiert und durchgeführt werden müssen. Die gesellschaftliche Forderung nach nachhaltigen Produktionsprozessen mit geringem Ressourcenverbrauch im Sinne einer Kreislaufwirtschaft bietet neue Herausforderungen und Chancen für die zukünftige Forschung und Entwicklung. Diese Herausforderungen werden im Kontext des Klimaschutzes erheblich zunehmen. Daher muss die_der Antragsteller_in über eine herausragende Erfahrung in akademischen oder industriellen Bereichen der chemischen Verfahrenstechnik verfügen. Die Erfolgsbilanz und Vision die_der Antragsteller_in sollte über den Stand der Technik hinausgehen und neue und zukunftsorientierte chemische Prozesse und Methoden in der chemischen Verfahrenstechnik umfassen.
Aufgaben
Die Aufgaben einer_s Universitätsprofessor_in an der TU Wien beinhalten zusätzlich zur Forschung auch Lehrtätigkeit (Deutsch und Englisch) in Bachelor-, Master- und PhD-Studien sowie Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät und die Teilnahme an Kommissionen.

Die Fakultät Technische Chemie, eine der acht Fakultäten der TU Wien, hat eine aktive Rolle im nationalen und internationalen Forschungssektor inne und weist eine ausgezeichnete Reputation auf. Die Forschungsschwerpunkte beinhalten Chemie und Technologie der Materialien, Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt sowie Biochemische Technologien. Am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften sind Expert_innen auf den Gebieten der Trenntechnik, der klassischen und biochemischen Verfahrenstechnik als auch für organische Rohstoffe und biochemischen Technologie beschäftigt. Es wird daher eine intensive Kooperationsbereitschaft innerhalb der Forschungsbereiche des Institutes und der gesamten Fakultät erwartet, um so einen wesentlichen Beitrag zur Institutsvision Industrie 5.0 – Imagineering nature® zu leisten.
Anforderungen
Ihr Profil:

Forschung
Ausgewiesene Erfahrung im Gebiet der Chemischen Verfahrenstechnik
Integratives Wissen über einzelne oder alle folgenden Gebiete:
Entwicklung von chemischen Verfahren im Sinne einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft
Die Umsetzung von nachhaltigen und effizienten chemischen Verfahren für die Weiterentwicklung von existierenden Produktionstechnologien
Die Bereitstellung und Speicherung von Energie auf nachhaltiger Basis
Realisierbare Lösungen zur Reduktion von fossil basierten CO2 Emissionen
CO2 als Ausgangsmaterial in industriellen, chemischen Verfahren
Chemische Verfahren, insbesondere für die Produktion synthetischer „Biofuels“ für umwelt- und klimafreundliche Mobilität
Prozessintensivierung in der Chemischen Verfahrenstechnik

Lehre
Die erfolgreiche Bewerberin_der erfolgreiche Bewerber stellt in ihren_seinen Lehrveranstaltungen grundlegende Aspekte der Chemischen Verfahrenstechnik und deren Verbindung zu anderen Disziplinen innerhalb der Verfahrenstechnik vor
Der Umfang des Unterrichts sollte von der Vermittlung von Wissen in einzelnen systemischen Bausteinen unter Verwendung von grundwissenschaftlichen Ansätzen bis zu integrierten Lösungen in industriellen Anwendungen reichen

Weitere Anforderungen:
Ein der Verwendung entsprechendes abgeschlossenes Doktorats- oder PhD- Studium bevorzugt in einer der Fachrichtungen Chemische Verfahrenstechnik, Technische Chemie oder in einer anderen relevanten technischen Disziplin an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität oder Forschungseinrichtung
Eine an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität erworbene Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine der Lehrbefugnis als Universitätsdozent_in gleich zu wertende wissenschaftliche Befähigung
Wissenschaftliche Reputation, nachgewiesen durch Publikationen in international renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften, durch Patente, wissenschaftliche Vortragstätigkeit, Herausgeber_innen- und Gutachter_innen-Tätigkeit, Organisation von Konferenzen, Preise etc
Eine profunde Expertise in der Entwicklung und Abwicklung von interdisziplinären Projekten mit einem Fokus auf nachhaltige Entwicklungen
Eine hervorragende Forschungs- und Publikationsleistung oder äquivalente Forschungsleistungen in der Industrie
Eine solide Erfolgsbilanz in der Einwerbung von Forschungsgeldern und der Leitung wissenschaftlicher Forschungsprojekte
Fähigkeit zur Netzwerkbildung, nachgewiesen z.B. durch längere facheinschlägige Auslandsaufenthalte oder durch Kooperation mit ausländischen Universitäten bzw. Forschungseinrichtungen
Die Eignung und Bereitschaft zur Führung eines Forschungsbereichs oder Forschungsgruppe
Die pädagogische und didaktische Qualifikation für den akademischen Unterricht im Fachbereich
Erfahrung in der Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten Studierender inklusive Doktorand_innen
Facheinschlägige Auslandserfahrung
Administrations- und Organisationserfahrung sowie Führungskompetenz
Idealerweise verfügt die_der Stelleninhaber_in über Kompetenzen bzw. Erfahrung in den Bereichen Nachwuchs- und Frauenförderung sowie in Gender Mainstreaming
Sofern keine ausreichenden Deutschkenntnisse vorliegen, wird die Bereitschaft zum baldigen Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt, welche den Unterricht im Bachelorstudien und die Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät sowie in universitären Gremien ermöglich
Vor-Ort-Präsenz wird erwartet

Den vollen Auschreibungstext finden Sie hier: https://karriere.tuwien.ac.at/Job/129658?culture=de,
Kategorie
Vollzeit
Angebot oder Gesuch?
Angebot
Firma
TU Wien
PLZ
1060
Ort
Wien
Kontaktinformation
https://karriere.tuwien.ac.at/Job/129658?culture=de
E-Mail
martin.hensler@tuwien.ac.at
Website
http://chemie.tuwien.ac.at
Erstellt am
18.05.2020

.