Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

23.07.21: Call for Posters im Rahmen der Fachkonferenz 25 Jahre Forschungsschwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung in Hessen

Im Rahmen der Fachkonferenz 25 Jahre Forschungsschwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung in...

22.07.21: Auszeichnung der “MINT-Botschafter*innen des Jahres 2021”

Im Rahmen einer virtuellen Feierstunde wurden Ehrenamtliche aus unserem bundesweiten Netzwerk als...

20.07.21: KINOFILM “DIE UNBEUGSAMEN“ - Kinostart: 26.08.2021

Der aktuell erscheinende Dokumentarfilms DIE UNBEUGSAMEN thematisiert „Parität in der Politik“...

12.07.21: Frauen und Finanzen - Umfrage im Rahmen einer Masterarbeit - Frist: 04.08.2021

Seit 2019 arbeitet der Landesfrauenrat Rheinland-Pfalz an dem Projekt „Frauen und Finanzen“, eine...

05.07.21: Digital Female Leader Award 2021

Im Rahmen unseres Digital Female Leader Awards suchen wir Gründerinnen und Gestalterinnen aus...

zum Nachrichtenarchiv ->

Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. phil. Sabine Kunst - Top 25

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Promotion in den Ingenieurwissenschaften 1982 an der Universität Hannover, Promotion zum Dr. phil. und Habilitation in Bauingenieur- und Vermessungswesen 1990 an der gleichen Universität (Venia Legendi: Wasser- und Abwasserbiologie)

Sabine Kunst ist seit Februar 2011 Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die Landesbehörde hat 18 Referate und ca. 170 Beschäftigte.

Bis zu ihrer Ernennung zur Ministerin war Sabine Kunst von Januar 2007 bis Februar 2011 Präsidentin der Universität Potsdam. Zuvor übte die Hochschullehrerin und Wissenschaftlerin verschiedene leitende Funktionen an der Universität Hannover aus. Sabine Kunst war – als erste Frau überhaupt – von 2010 bis 2011 Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der größten Organisation für den weltweiten Austausch von Forschern und Studierenden. Seit 2008 engagiert sich Sabine Kunst für die in Gründung befindliche Deutsch-Türkische Universität.

2010 wurde sie von Financial Times Deutschland und CHE als Hochschulmanagerin des Jahres ausgezeichnet.

Sabine Kunst hat drei erwachsene Kinder.