Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

21.11.19: ARD/ZDF Förderpreis "Frauen + Medientechnologie" 2020

ARD und ZDF suchen die »INNOVATORINNEN« der Medientechnologie Schreiben Sie mit Ihrer...

18.11.19: Neue Vorstandsfrauen gewählt

Auf der Jahrestagung "Girls for Global Goals - Ingenieurinnen für Nachhaltigkeit" fand...

zum Nachrichtenarchiv ->

Die Nutzung der dib Jobbörse ist für öffentliche Hochschulen und gemeinnützige Organisationen kostenlos.
Unternehmen, die Stellenangebote veröffentlichen wollen, erhalten in der Geschäftsstelle (info[at]dibev.de) die Konditionen für kommerzielle Nutzer. 

Job-Börse

Stellenbezeichnung
Universitätsprofessur (W3) Fachgebiet „Elektronische Systeme der Medizintechnik“
Kurzinfo
An der Technischen Universität Berlin, Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik - Institut für Energie- und Automatisierungstechnik – ist eine Universitätsprofessur - BesGr. W3 für das Fachgebiet „Elektronische Systeme der Medizintechnik“ zu besetzen. Fakultät IV, Kennziffer: IV-835/19 (besetzbar ab sofort / unbefristet / Bewerbungsfristende 20.12.2019)
Aufgaben
Forschung auf dem Gebiet der Elektronischen Systeme der Medizintechnik mit einem oder mehreren der folgenden Schwerpunkte:
- Anwendung von Sensorprinzipien und Entwicklung der Messelektronik zur Erfassung physiologischer Größen.
- Echtzeitanalyse (bio-)medizinischer Signale wie Elektrokardiogramm mit modernen Methoden der Signalverarbeitung insbesondere unter Einbeziehung der Methoden künstlicher Neuronaler Netze und des Data Science - Bio-, Body-, Vital-Sensor-Networks – Erforschung und Entwicklung von neuen Patientenmonitoring-Systemen und neuen Architekturansätzen in Hard- und Software, die im häuslichen Umfeld, in Laboren der medizinischen Forschung (z.B. Schlaflabor) oder im Bereich des Leistungs- oder Fitnesssports einsetzbar sind.
- Adaption elektronischer Systeme der Medizintechnik an geschlechtsspezifische Unterschiede
- Modellgestützte Entwicklung von Mixed-Signals-Systemen (Hard und Software) für medizinische Anwendungen

Eine enge Kooperation mit anderen Fachgebieten z.B. aus der Regelungstechnik, der Sensorik, der integrierten Mixed- Signal-Systeme, der künstlichen Intelligenz und Entwicklung eingebetteter Systeme wird erwartet, ebenso die Wahrnehmung von Lehraufgaben auf Deutsch und Englisch im Bachelor-Studium der Elektrotechnik (Analog- und Digitalelektronik und Mikroprozessortechnik) sowie das Angebot von Vertiefungsveranstaltungen im Master-Studium.
Die Kooperation mit außeruniversitärer Forschung im Bereich der Medizintechnik ist fester Bestandteil des geplanten Stellenprofils. Deshalb sollen die bestehenden Kooperationen insbesondere mit der Charité (z.B. Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum, Institut für Geschlechterforschung in der Medizin) aufgenommen und möglichst ausgebaut werden.
Anforderungen
- Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gemäß §100 BerlHG; hierzu gehören abgeschlossenes Hochschulstudium, wissenschaftliche Leistungen (Promotion), Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen (wissenschaftliche
Publikationen) sowie pädagogisch didaktische Eignung, nachgewiesen durch ein Lehrportfolio (nähere Informationen dazu auf der TUB-Homepage, Direktzugang 144242).
- Qualifizierte Leistungen in Forschung und Lehre; fundierte Kenntnisse und Publikationen in mind. einem der o.g.Bereiche.
- Lehrerfahrung, Erfahrungen in Personalführung und Projektmanagement.
- Bewerber*innen werden gebeten, eine erste konzeptionelle Darstellung der geplanten Forschungs- und Lehrtätigkeit der Bewerbung beizufügen.
- Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln ist erwünscht.
- Die Lehrveranstaltungen sollen in deutscher und englischer Sprache gehalten werden können. Sehr gute Englischkenntnisse sind erforderlich. Bei nicht-deutschsprachigen Bewerber*innen wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache erwartet.

Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei
gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an. Bewerbungen aus dem Ausland sind explizit willkommen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20. Dezember 2019 unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Liste der Publikationen, Lehrerfahrung etc., Kopien der akademischen Abschlüsse sowie Kopien von
bis zu fünf ausgewählten Publikationen, Lehrportfolio, Lehr- und Forschungskonzept) vorzugsweise per Mail an berufungen@eecs.tu-berlin.de oder schriftlich an die Technische Universität Berlin – Der Präsident – Dekan der Fakultät IV, Sekr. MAR 6-1, Marchstr. 23, 10587 Berlin.
Kategorie
Vollzeit
Angebot oder Gesuch?
Angebot
Firma
Technische Universität Berlin
PLZ
10623
Ort
Berlin
Kontaktinformation
 
E-Mail
katrin.reininger@tu-berlin.de
Website
https://tub.stellenticket.de/de/offers/73088/?ids=[73455,73088]#pk_campaign%3DTubInternOffers
Erstellt am
26.11.2019

.