Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

12.06.19: Fachtagung „BeSt-MINT Genderkompetente MINT-Berufs- und Studienorientierung“ | 04.-05.September 2019 | Universität Paderborn

Schüler*innen folgen in der Berufs- und Studienwahl häufig Geschlechterstereotypen: Immer noch...

12.06.19: Studienvorbereitung und beruflichen Orientierung - proTechnicale

proTechnicale bietet jungen Frauen zwischen Abitur und Studium in einem elfmonatigen Kurs die...

zum Nachrichtenarchiv ->

Die Nutzung der dib Jobbörse ist für öffentliche Hochschulen und gemeinnützige Organisationen kostenlos.
Unternehmen, die Stellenangebote veröffentlichen wollen, erhalten in der Geschäftsstelle (info[at]dibev.de) die Konditionen für kommerzielle Nutzer. 

Job-Börse

Stellenbezeichnung
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
Kurzinfo
Das Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien (IWT) ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung mit den Schwerpunkten Werkstofftechnik, Fertigungstechnik und Verfahrenstechnik und kooperiert eng mit der Universi-tät Bremen. Insgesamt mehr als 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreiben Grundlagen- und angewandte For-schung im Rahmen nationaler und internationaler Projekte. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir vorbehaltlich der Stellenfreigabe zum nächstmöglichen Zeitpunkt für un-sere Hauptabteilung Werkstofftechnik in der Abteilung Leichtbauwerkstoffe eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Kennziffer W 19-6 Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Vorbehaltlich einer erfolgreichen Projektarbeit und der weiteren Fi-nanzierung durch Fördermittelgeber ist eine Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses möglich. Die wöchentli-che Arbeitszeit beträgt 39,2 Stunden. Eine Abweichung von der Regelarbeitszeit ist verhandelbar. Die Vergütung er-folgt nach dem TV-L EG 13.
Aufgaben
• Selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung komplexer FuE-Aufgaben auf Gebiet der additiven Ferti-gung
• Verknüpfung wissenschaftlicher Grundlagenforschung mit industrienaher Anwendung sowie Identifikation und Erarbeitung zukunftsträchtiger Ansätze und deren eigenständige Umsetzung in erfolgreiche Projekte
• Ihr aktueller Schwerpunkt: Leitung und Bearbeitung eines Teilprojektes im Forschungsverbund „GenMat3D“ (Generierung bedarfsangepasster Materialeigenschaften mittels Laserschmelzen für Launcher Strukturen) und Entwicklung neuartiger Technologien zur Generierung von Aluminiumbauteilen mit funktional örtlich angepass-ten Materialeigenschaften
• Regelmäßige Veröffentlichung der Ergebnisse in wissenschaftlichen und anwendungsbezogenen Journalen.
• Aktive Teilnahme an Projekt- und Netzwerktreffen, Fachausschüssen sowie Konferenzen flankieren Ihre Aufga-ben
Anforderungen
• Sie haben ein abgeschlossenes Master-Studium (oder gleichwertig) der Fachrichtungen Produktionstech-nik/Maschinenbau, Physik, Chemie mit Schwerpunkt Materialwissenschaften, Fertigungstechnik, Verfahrens-technik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Luft- und Raumfahrt
• Sie verfügen über eine mindestens dreijährige Erfahrung in der Bearbeitung von FuE-Projekten im wissenschaft-lichen und/ oder industriellen Umfeld
• Sie können vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet additiver Fertigungsverfahren durch eine wissenschaftliche Ar-beit nachweisen
• Sie sind in der Lage technisch/wissenschaftliche Zusammenhänge strukturiert, in verständlich und in sicherer Art und Weise zu kommunizieren und zu präsentieren
• Sie verfügen über gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (jeweils B1) und einen routinierten Umgang mit Office-Software
• Sie zeigen z. B. zur Betreuung von Verbundprojekten, zur Pflege von Netzwerken und Gremienarbeit eine ange-messene Reisebereitschaft (von etwa einer Reise pro Monat einschließlich Übernachtung)
• Ein hohes Eigenengagement und Zielstrebigkeit bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben sowie ein hohes Maß an Lernbereitschaft auch für neue Methoden und Ansätze setzen wir voraus


Das Leibniz-IWT tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in techni-schen Berufen an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.
Kategorie
Vollzeit
Angebot oder Gesuch?
Angebot
Firma
Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien - IWT
PLZ
28359
Ort
Bremen
Kontaktinformation
Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen, vollständigen Unterlagen bis spätestens 07.07.2019 bevorzugt per E-Mail unter Angabe der o. g. Kennziffer an: Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien - IWT Personalabt
E-Mail
bewerbung@iwt-bremen.de
Website
http://www.iwt-bremen.de
Erstellt am
03.06.2019

.