Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

11.12.18: EPWS 2018 Survey on Women Scientists in Europe

The European Platform of Women Scientists EPWS is launching a general survey on women scientists at...

11.12.18: EU lobt Women Innovator Prize aus

Der EU-Preis für weibliche Innovatoren rückt die herausragende Arbeit von Unternehmerinnen in den...

04.12.18: Studie #femalestartupsnds

Die hannoverimpuls GmbH (Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Hannover und Region), führt zzt....

26.11.18: informatica feminale BW 2019 - Call for lectures

Kursangebote für die informatica feminale Baden-Württemberg (#ifbw19) gesucht: Einreichungsfrist...

26.11.18: meccanica feminale 2019 - 19.02 - 23.02.2019 in Stuttgart

Die 10. meccanica feminale (#mfbw19) wird von Dienstag, 19. Februar – Samstag, 23. Februar 2019 an...

26.11.18: dib: Neues Vorstandsteam gewählt

Im Rahmen der Jahrestagung vom 23.11. - 25.11.2018 in Hannover fand die Mitgliederversammlung des...

21.11.18: Ein Kompass für grüne Jobs

(Bonn) Klima- und Umweltschutz spielt bei der Berufswahl immer noch eine untergeordnete Rolle. Denn...

20.11.18: Bertha-Benz-Preis für junge Ingenieur­wissenschaftlerinnen

Mit dem „Bertha-Benz-Preis“ zeichnet die Daimler und Benz Stiftung jährlich eine...

zum Nachrichtenarchiv ->

21.11.17: Deutscher Bürgerpreis 2017 für Maren Heinzerling

Die Eisenbahningenieurin Maren Heinzerling wurde für ihr Lebenswerk in Gegenwart des Bundespräsident Dr. Frank Walter Steinmeier geehrt.

Maren Heinzerling war 1958 die einzige Frau, die sich für ein Studium des Allgemeinen Maschinenbaus an der TH München zusammen mit 300 Kommilitonen eingeschrieben hatte.
Ihr Berufsweg war von den Schwierigkeiten, Beruf und Familienaufgaben zu vereinen, geprägt, doch gestaltete er sich dadurch auch ungemein abwechslungsreich.

Nach 10-jähriger Familienphase und 15 Jahren Teilzeit-Tätigkeit wurde sie im Jahr 1993 als Vertriebsleiterin für Nahverkehrssysteme für die Regionen Afrika, Australien und Asien nach Berlin berufen.
Sie empfand die Familienphase als "ein Trainee-Programm und konnte später, als die Familienaufgaben eine Vollzeittätigkeit zuließen, auf einen breit gefächerten Erfahrungsschatz aufbauen."

1990 rief sie den 1. Münchner-Mädchen-Technik-Tag ins Leben. Dort traf sie diese Aussage: „Der richtige Beruf – das ist etwas Wunderbares – das ist so etwas wie ein Freund; es ist nicht nur ein Freund, es ist ein Lebensgefährte. Ein technischer Beruf ist zudem ein interessanter Lebensgefährte, der viele Möglichkeiten bietet, einer, der wirtschaftliche Unabhängigkeit gewährt, der sicher auch ins Kampfgetümmel führt, aber – und dazu stehe ich – es ist der zuverlässigste Lebensgefährte, den man haben kann. Mir macht er obendrein Spaß“.
Mit dieser Einstellung hat Heinzerling sich Jahrzehnte ihres Lebens darum bemüht, junge Menschen, insbesondere junge Frauen, für diesen Beruf zu begeistern. Daraus entstand 2007 zusammen mit der Bürgerstiftung Berlin die „Zauberhafte Physik mit Unterrichtsmodulen“ und 2013 zusammen mit Martin Bock das darauf aufbauende Projekt „Zauberhafte Physik mit Sprach- und Sachkisten“ (www.zauberhafte-physik.net).

Einen Film über Maren Heinzerling finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=_lc_i32PMn8