Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:

Passwort vergessen?

News

Derzeit gibt es keine aktuellen News.

Termine

Derzeit gibt es keine aktuellen News.

Gedrucktes - dib - Publikationen

15.12.13: Gemeinsame Presseinformation

Spitzenfrauen gratulieren Schwesig und Nahles / Starke Frauen braucht das Land

Die zehn Spitzenverbände für die Frauenquote aus Wirtschaft, Recht, Technik und Medizin gratulieren Manuela Schwesig und Andrea Nahles (beide SPD) zu ihren neuen Ämtern als Frauen- bzw. Arbeitsministerin. „Beide Ministerinnen gelten als willensstark und durchsetzungskräftig, Nahles gab gern markig Pippi Langstrumpf", sagte Sylvia Kegel, Vorstand des Deutschen Ingenieurinnenbundes. „Jetzt müssen sie liefern: Wir erwarten von einer Großen Koalition große Ergebnisse.“ Die Verbände fordern mehr Frauen in Führungspositionen sowie gleiche Bezahlung von Mann und Frau.

In diesem Jahr ging es sogar einen Schritt zurück: Der Frauenanteil in den DAX 30-Vorständen sank von 7,8 auf 6,3 Prozent. „Nach wie vor sind Männer auf der Überholspur“, sagte Ramona Pisal, Präsidentin des Deutschen Juristinnenbundes. „Selbst im Top-Management finden sich unter zehn Beförderungen im Schnitt maximal zwei Frauen“. Das künftige Gesetz müsse verbindliche Quoten, Berichtspflichten und Sanktionen für die Erhöhung des Frauenanteils in allen Betriebshierarchien zum Ziel haben.

Auch die Gesetzgebung für Entgeltgerechtigkeit dürfe kein Papiertiger werden. „Die Gehaltshöhe darf nicht länger von Rasierwasser oder Parfum abhängen“, mahnte Henrike von Platen, Präsidentin der Business and Professional Women Germany.

Das Aktionsbündnis „Spitzenfrauen“ – unter ihnen auch der Deutsche LandFrauenverband mit seinen 500.000 Mitgliedern – wird die künftigen Ministerinnen konstruktiv und kritisch begleiten, bis echte Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt herrscht.